Boxen-Produkt-Spiele-und-mehr-im-Test

Boxen-Produkt-Spiele-und-mehr-im-Test
Boxen-Produkte-Spiele-und-mehr-im-Test

Sonntag, 9. November 2014

" Be Sweet" und die Sachertorte

Hallo meine lieben Mitleser,

auch das 2. Rezept aus der Wochenaufgabe vom EMSA Produkttest habe ich in Angriff genommen.
Doch lest selbst:


Sachertorte



Zutaten

 
130 g Butter
130 g Schokolade mit 70% Kakaoanteil
50 g Puderzucker
2 EL Rum
Eigelb
Eiweß
70 g Mehl
40 g Stärke
1 Prise Backpulver
10 g Kakaopulver
75 g Zucker
180 g Sahne
180 g Schokolade mit 55% Kakaoanteil
1,5 Blatt Gelantine, in kaltem Wasser eingeweicht
50 g Butter, kalt
350 g Aprikosenkonfitüre, sehr heiß und passiert
2 ELRum


Zubereitung


Die Butter schmelzen, Schokolade hinzugeben und unter Rühren ebenfalls zum Schmelzen bringen. Die Masse etwas abkühlen lassen, dann Eigelb und Puderzucker zugeben. In einem kalten Wasserbad ca. 5 Minuten rühren bis die Konsistenz fester und einer Buttercreme ähnlich wird.

In einer Schüssel Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver mischen.
In einer anderen Schüssel Eiweiß und Zucker mit dem Rührbesen schlagen, das Eiweiß sollte nicht allzu fest sein.

Nach und nach in die Butterschokoladencreme die Mehlmischung und das Eiweiß einarbeiten und den Rum zugeben.




Den Backofen auf 160 Grad/Umluft vorheizen und eine Springform einfetten. Die Schokoladenmasse einfüllen und 60 Minuten backen. Den Kuchen auskühlen lassen und in der Mitte teilen. Mit etwas Rum den unteren Boden tränken.





Die Aprikosenkonfitüre erhitzen. Mit einem Teil der heißen Konfitüren den unteren Boden bestreichen und die obere Hälfte aufsetzen. Nun die Torte auf ein Gitter stellen und den Rest der sehr heißen Aprikosenkonfitüre auf die Sachermasse laufen lassen und ein paar Minuten trocknen lassen.




Vorbereitung der Ganache:  Die Sahne aufkochen, die Schokolade in Stücken zugeben und glatt rühren. Die eingeweichte Gelatine unterrühren und ca. 5 Minuten rühren. Die Temperatur abstellen und kalte Butter in Stücken einarbeiten. Die Masse solange weiterrühren bis sie zähflüssig ist. Die Ganache über die Torte laufen lassen, fertig!



Da ich diese Torte zum 70. Geburtstag als Geschenk mitnehmen wollte, habe ich sie noch dekoriert.
Ich habe nun türkisen Rollfondant dünn ausgerollt und über die Torte gelegt. Dazu sollte die Ganache über Nacht im Kühlschrank fest geworden sein. Von Vorteil ist es auch, die Ganache glatt auf den Kuchen zu schreichen. Dadurch bekommt man eine gute und glatte Unterlage für den Rollfondant. Dieser wird nun vorsichtig angedrückt und geglättet. Dann habe ich die Torte noch verziert mit Gerberas aus Blütenpaste.




 Schöne Grüße Maria


Wie findet Ihr diese Torte? 
Ich freue mich wie immer über Eure Kommentare.