Boxen-Produkt-Spiele-und-mehr-im-Test

Boxen-Produkt-Spiele-und-mehr-im-Test
Boxen-Produkte-Spiele-und-mehr-im-Test

Dienstag, 3. November 2015

Hilfe Blitzeinschlag, oder warum es so lange so ruhig hier war

Hallo meine Lieben,

endlich schaffe ich es mal wieder an den Laptop um hier etwas zu schreiben.
Die letzten Monate regierte das Chaos mein Leben. So langsam glätten sich die "Wellen" und ich habe wieder Sehnsucht auf Produkttest und das Schreiben.
Ja, wir hatten leider Anfang Juli das "Glück" das bei einem schweren Gewitter der Blitz ins Haus eingeschlagen war. Da hilft mir auch die Aussage nicht wirklich, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ein Haus von einem Blitz getroffen wird, statistisch gesehen gering ist. Sie soll 1:6 Millionen liegen. Ich hätte lieber im Lotto gewonnen, als dieses Szenario zu erleben und doch hatten wir soviel Glück im Unglück, wie sich auch später bestätigen sollte. Es hat nicht gebrannt. Doch der Reihe nach...
Es war ein sehr heißer Tag mit über 30°C und die Kids wollten draußen im Garten, im Zeit übernachten. Gegen 22 Uhr zog eine Regen - Gewitterfront auf und die Kids flüchteten ins Haus. Erst goss es nur aus allen Eimern und das Gewitter war noch weit weg. Urplötzlich war es dann über uns und es krachte mehrmals sehr laut, als ob in unmittelbarer Nähe der Blitz eingeschlagen war. Ja und dann gab es einen fürchterlich lauten Knall und es war kurz alles rot. Mir ist fast das Herz stehen geblieben. Nach dem ersten Schreck roch ich Verbranntes und hatte voll die Panik, dass das Haus brennt.  Es war kurz vor Mitternacht und stockdunkel. Kein Strom im ganzen Haus. Mit einer Taschenlampe ging es vom Dachboden bis nach unten, auf Brandsuche. Glücklicherweise fanden wir nichts. Die Sicherungen waren rausgesprungen und nachdem wir sie wieder reingedrückt hatten, bekamen wir etwas Licht. Ich musste die Kids beruhigen. Ich predige sonst immer von wegen, im Haus seit ihr sicher und so. .. und nun dies. Naja, die Schäden im Haus kamen so nach und nach zum Vorschein. Ich zähl mal auf: die Telefonanlage/Router, der Fernseher, Receiver, Satellitenanlage, Spülmaschine, Wii U, die Heizung,  das Ceranfeld am Herd, ... Für mich das Schlimmste war mein Smartpfone (alle meine Termine weg - heul ) und diverse Stromleitungen/ Steckdosen im Haus die nicht funktionierten. In 2 Zimmer war überhaupt kein Strom. Auch das Dach hatte ein Loch, aber Gott sei Dank, nur ein kleines. Später stellte der Dachdecker fest, dass der Dachbalken angebrannt war. Wir haben so ein Glück gehabt.
Ich bin normaler Weise ein sehr vorsichtiger Mensch und ja ich ziehe normalerweise auch den Fernseher, PC usw. aus der Steckdose, aber an diesem Abend war es so heiß und das Gewitter so schnell über uns ....
Der eigentliche Alptraum ging aber dann erst los. Man denk ja dann schnell, ach ich bin ja gut versichert, aber...
Nun ja, ich habe meiner Versicherung den Schaden gleich am nächsten Morgen gemeldet. Sie macht übrigens Werbung mit unbürokratischen und schneller Hilfe. Ich sage nur haha, selten so gelacht.
Ich habe eine Wohngebäudeversicherung und eine Hausratversicherung mit Blitz - und Überspannungsschäden.
Also alles gut, dachte ich. Wie oft ich  mit der Hotleine dieser Versicherung telefonieren musste, boah. Ich hasse jetzt telefonieren. Doch weiter... 5 Tage später kam ein Gutachter ins Haus. Wahnsinn, wir haben auch nur eine defekte Heizung, dass bedeutet auch kein Warmwasser. Das ist nicht so schlimm, denken vielleicht einige, aber habt ihr schon mal mit 8 °C kalten Wasser geduscht - grenzwertig. Inzwischen hatten wir uns einen befreundeten Elektromeister und Heizungsbauer geholt, um die Lage mal checken zu lassen. So konnte uns wenigstens schon ein bißchen geholfen werden. Es wurde die große Hauptsicherung gewechselt und wir konnten wieder unser Ceranfeld benutzen und Kochen. Bis auf in 2 Zimmer hatten wir wieder Strom. Von der Versicherung gab es dann endlich nach ca. einer weiteren Woche das ok wegen der Kostenübernahme. Sie überwiesen uns gleich Geld für einen neuen Fernseher, Satanlage und Spülmaschine. Cool wir konnten shoppen gehen, aber.. Ja, ein großes ABER, denn wir bekamen nicht das Geld was das Gerät mal gekostet hatte. Oh nein, es war deutlich weniger, denn es wird geschaut was das gleiche Gerät, oder baugleiche Gerät heute kostet. Ja, dann geh mal los und wir mussten ordentlich was drauflegen und gleichwertiges, aber halt aktuelle Technik zu bekommen. Wir mussten auf den Gutachter warten und auf seinen Bericht . Dann durften wir uns offziell erst Vorkostenanschläge vom Elektriker, Dachdecker und Heizungsbauer holen, was ja auch wieder eine Woche ins Land ziehen lässt. Nun hatte ich diese gleich eingescannt und per Mail zur Versicherung geschickt. Jeden Tag checkte ich die Mailbox und immer nichts. Nach einer weiteren Woche rief ich die Versicherung an und fragte nach. Es liege alles beim Gutachter und es wird nach gefragt, war die Antwort. Es dauerte noch ein paar Tage bis das OK kam. Sommerzeit, Ferien/Urlaubszeit und wir mussten nun auf unsere Handwerker warten. Hätte die Versicherung schneller entscheiden, wäre wir schneller durch gewesen, aber nein...
Das was mich mit am meisten wurmte war, dass der Gutachter der zu uns ins Haus kam nur die "Großgerate" wie Fernseher, Spülmaschine, Heizung und Sicherungskasten überprüfte. Trotz der Bitte sich auch die WiiU und mein Smartpfone anzuschauen, lehnte er ab mit dem Hinweis die Versicherung habe nur die anderen Geräte aufgeschrieben ( Koste wohl jedes Gerät extra )
. Also, ich die Versicherung wieder angerufen und gefragt was nun mit den beiden "Kleingeräten" ist. Die Dame am Telefon tat ganz überrascht, dass der Gutachter sie nicht mit überprüft hatte. Im Endeffekt musste ich nun los und mir selbst einen Gutachter suchen. Ich habe es beim großen M... Markt versucht und hatte Glück. Die Geräte wurden eingeschickt und ich dürfte 45 € für jedes Gerät erstmal selber zahlen. Das habe ich mir inzwischen, aber von der Versicherung wiedergeholt. Nach über einer Woche bekam ich dann einen Reparaturvorschlag. Diesen schickte ich wieder per Mail zur Versicherung mit dem Hinweis, dass ein neues Gerät günstiger wäre als eine Reperatur. Nun war wieder Warten angesagt. Wie ich das hasse. Alles musste noch mal von einem Gutachter überprüft werden. Nach einer Woche fragte ich wieder nach und noch kein Bescheid. Dann die Mail ich soll die WiiU reparieren lassen. Ich habe echt gedacht ich spinne, wo ein neues Gerät gerade mal 20 € mehr kostet. Also lies ich es reparieren und kaum hatte ich es wieder zu hause, kam eine Mail das sie mir das Geld für ein neues Gerät überweisen. Echt spinnen die, oder was. Ich habe dann erst mal einen ordentlichen Beschwerdebrief mit meinem ganzen Frust per Mail geschrieben. Ich bin wirklich ein sehr genügsamer Mensch, aber auch ich explodiere mal. Ach ja, bei meinem Smartpfone haben sie mir gleich das Geld für ein Neues überwiesen. Nicht viel, da ist der Wertverlust ja leider groß.
So nun sind alle Reparaturen Ende August/ Anfang September gut über die Bühne gegangen. Ich habe ein neues Smartpfone, eine schön leise neue Heizungstherme, mit der wir viel sparren können. Das wird sich aber erst in einem Jahr zeigen. Überall wieder Strom und der Albtraum ist endlich zu  Ende...
Ihr wisst gar nicht was dieser Kampf mit der Versicherung mich an Nerven gekostet hat. Ich hatte 2 Wochen Urlaub. Die 1. Woche waren waren wir schön weg. Es war richtig toll und die 2. Woche waren die Handwerker im Haus. Das war stressig, denn für den Elektriker mussten wirklich alle Steckdosen freigeräumt werden.  So war mein Urlaub irgendwie keine wirkliche Erholung.

Mich würde ja mal sehr interessieren, ob Ihr ähnliche Erfahrungen mit Versicherungen gemacht habt oder ich bloß eine schlechte Versicherung habe. Zahlt Eure Versicherung den vollen Preis für z.B. den defekten Fernseher, oder wie bei uns nur einen Teil?

Ich würde mich sehr über Eure Gedanken freuen.

Schöne Grüße Maria